Lonely People Talk A Lot

Yuppies in Urbanity

Gut gefülltes Wochenende in Hamburg

November 15th, 2009 written by moritz

Auch wenn der Titel auf den Genuss von alkoholhaltigen Getränken schließen lässt, ist dies nicht ganz richtig. Freitag Abend noch fürchterliche zwei Stunden auf Drums of Death gewartet und vor dessen Erscheinen dann lieber doch selbst verschwunden, da die Warm-Up DJs in der Prinzenbar einfach zu schlecht waren.

Samstag Barcamp Hamburg 2009. Dazu folgt in den nächsten Tagen noch eine ausführlichere Zusammenfassung. Abends dann irgendeine schräge Party im Curio-Haus. War nicht wirklich gut, daher der Abend früh zu Ende. Die Nacht vorbei. Doch wie es sich so darstellt, wenn man des Nachts die Energie nicht vollständig abbauen kann kommt am nächsten Tag die zu füllende Leere. Speziell Sonntags.

Daher hab ich heute noch die Chance genutzt, den vorletzten Tag der Ausstellung: “Rosa. Eigenartig grün.” im Museum für Kunst und Gewerbe zu besuchen. Die Sammlerin Rosa Schapira hat einiges an Werken der Künstlergruppe: “Die Brücke” zusammengetragen, die nun dort ausgestellt wurden. Neben den Kunstwerken wurden auch die Dokumente ihrer Vertreibung aus Deutschland zu Zeiten des Nationalsozialismus ausgestellt. Diese Dokumente auf denen in unschuldigen Zahlen, aber mit deutscher Akribe, die Eigentümer von Rosa Schapira inventarisiert werden. Nach ihrer Flucht nach England werden diese Eigentümer versteigert. Auch dies wieder akribisch erfasst. Mit Preis und Höchstbietendem. Leider gelten all die Kunstwerke dieser Einlagerung und Sammlung, nach ihrer Versteigerung als Verschollen. Vermutlich ist ziemlich viele von diesen Werken in den Bombennächten Hamburgs zerstört wurden. Immerhin gab es für die Eigentümerin gegen Ende ihres Lebens eine Entschädigung durch den deutschen Staat.

Nach der Kunst habe ich mir noch die Ausstellung: “Fenomenikea” angesehen. Gewerbe, Gewerbe, Gewerbe. Speziell der Film zur Einstimmung auf die Ausstellung ist sehr gelungen, stellt für mich aber eher einen besseren Werbefilm dar und weniger eine kritische Auseinandersetzung mit dem Weltkonzern dar. In der Ausstellung wird IKEA hochleben gelassen und der Einfachheit und des Preises der Produkte gehuldigt. Einzig und allein der Satz: “IKEA als Gegenpol zum Statusdenken, will bewußt billig sein. Denn nur billige Güter ermöglichen die klassenlose Gesellschaft mit Gütern für alle.” Prost, Mahlzeit. Mit diesem Statement muss ich mich irgendwann noch einmal tiefer gehend beschäftigen. Am beeindruckensten war das von Jung von Matt zusammengestellte: “Deutsche Durschnittswohnzimmer 2009″ – Sofa, Schrankwand und Glascouchtisch. Sowas kannte ich bisher nur aus schlechten Realitydokus der Privatsender. Eine nette Ausstellung, aber nicht wirklich weltbewegend. Beim Stromern durch die Räumlichkeiten des MKG bin ich dann noch auf die Hamburger Zimmer des Barock und des Jugendstils gestoßen. Krasser Kontrast zum IKEA-Programm, schön und teuer.

Am Aben hab dann endlich auch mal die Zeise Kinos besucht. Ein nettes Kino in einem interessanten ehemaligen Industriegebäude in Altona. Sollte man definitiv mal gesehen haben.

Als Film wählte ich: “Das weiße Band“. Schwarzweiß ohne Hintergrundmusik zeigt er den schon weiter oben genannten deutchen Geist am Anfang des 20. Jahrhunderts. Fleißig und ergeben, dennoch brutal und hinterhältig. Ob es wirklich so war? Ich weiß es nicht. Aber trotz der relativ langen Laufzeit ist der Film zu keinem Zeitpunkt langatmig oder anstrengend. Auch wenn dies hier jetzt alles nur ein kurzer Abriss ist, muss es sein, da ich nicht weiß, ob ich mich sonst noch daran erinnern kann, wenn ich es jetzt nicht anführe.

One Response to “Gut gefülltes Wochenende in Hamburg”

  1. edu

    Hello every one, I want to say you many thanks for the information in your online community, it’s
    really good and extremely valuable. As I was in search of information I need
    to remake an essay, plus your website helped me to
    a whole lot. Really, following this I stumbled upon this site, which generates an outstanding essays,
    I you do not have to remake it, I will claim that they help save my learning at
    school.

Leave a Reply

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Lonely People Talk A Lot. All rights reserved.