Lonely People Talk A Lot

Yuppies in Urbanity

Am vergangenen Wochenende habe ich mit mehreren Freunden in Zürich getroffen um mit einem Alt-Hamburger Kollegen zusammen die Stadt unsicher zu machen. Für dieses Vorhaben prädestiniert war die Tatsache, das am selbigen Wochenende mehrere Highlights zusammengetroffen sind:

  1. 1. Ankunft bis Abflug blauer Himmel und Sonnenschein
  2. 2. Das Touch The Lake Festival
  3. 3. Das Züri Fäscht
  4. 4. Die Promenade am Limmat

Das Wetter war vermutlich der ausschlaggebende Punkt, der die anderen Punkt erst befeuert hat und das Wochenende zu einem solch unvergesslichen Erlebnis werden ließ. Das Touch The Lake Festival an sich war nämlich eher unspektakulär. Die Headliner vom Samstag, Deichkind und Fritz Kalkbrenner alleine wären auch kein Grund, Hamburg zu verlassen. Das Züri Fäscht hingegen könnte ein solcher Grund sein. Auch wenn ich kein großer Freund von Volksfesten bin, war das Treiben um den Zürichsee herum geradezu ekstatisch. Das Züri Fäscht ist nur alle drei Jahr und lockt dann an drei Tagen über 2 Millionen Besucher an. In allen angeschlossenen Straßen reihen sich Imbiss an Bar an Fahrgeschäft. Das ist an und für sich noch nichts besonders, die Öffnungszeiten hingegen wohl. Als wir am Sonntag morgen gegen fünf Uhr das Touch The Lake Festival verlassen haben, waren die Straßen immer noch voll, die Bars haben die Straßen beschallt und die Fahrgeschäfte liefen auch noch. Absoluter Höhepunkt war allerdings das Tagesprogramm von Samstag und Sonntag, an dem wir nichts anderes gemacht haben, als zusammen am Limmat zu liegen, ins Wasser zu springen und sich von der Strömung den Fluß hinab treiben zu lassen. Ein rundum gelungenes Wochenende.

 

Leave a Reply

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Lonely People Talk A Lot. All rights reserved.